Skip to main content

Interview mit Adam Preuß – Autor des Kinderreiseführers „Nordsee for kids“

31. Mai 2024

Für das Nordsee-Reisepass Gewinnspiel 2024 stellt der Verlag „World for kids“ drei Kinderreiseführer „Nordsee for kids“ als Gewinn zur Verfügung. Die Verlosung der Kinderreiseführer findet Ende Oktober 2024 statt. Wir haben mit dem Autor, Adam Preuß, über die Nordsee und das, was ihn mit ihr verbindet, gesprochen.

Screenshot Kinderreiseführer "Nordsee for kids"

Reisepass-Team: Hallo Adam. Wir freuen uns auf das Gespräch mit dir. Berichte uns zum Einstieg doch erst einmal, wann und wo du deinen ersten Berührungspunkt mit der Nordsee-Region hattest?

Adam Preuß: Hallo TANO-Team. Ich freue mich ebenfalls. Mit der „internationalen“ Nordsee hatte ich das erste Mal vor über 30 Jahren in Schottland Berührungspunkte. Mit der Deutschen Nordsee kam ich vor ca. 10 Jahren das erste Mal in Kontakt, im Rahmen meiner Firma „Besenflitzer“, die ihren Firmensitz auf Langeoog hat.

Reisepass-Team: Zu der Firma kannst du uns ja gleich noch etwas ausführlicher berichten. Wie oft bist du denn heutzutage noch in der Nordsee-Region unterwegs?

Adam Preuß: So ungefähr einmal im Monat für eine Woche. Dann bewege ich mich immer auf den Ostfriesischen Inseln Langeoog, Spiekeroog, Borkum und Norderney, denn hier sind wir mit „Besenflitzer“ unterwegs. Zudem bin ich aus demselben Grund regelmäßig im Wangerland, in Norden-Norddeich und in Neuharlingersiel sowie Bensersiel. Um mich schneller zwischen den Inseln fortzubewegen, chartere ich oft ein Boot, mit dem ich zwischen Spiekeroog und Langeoog direkt von Insel zu Insel fahren kann. Nach Borkum nutze ich oft den Inselflieger. Der Ausblick auf das Wattenmeer bei Ebbe ist sehr beeindruckend.

Reisepass-Team: Was zieht sich, abgesehen von deiner Firma, immer wieder zur Nordsee?

Adam Preuß: Meist verbinde ich den Beruf mit Urlaub. Meine Familie und ich reisen dann per Wohnmobil. So lässt sich die Insel besuchen und anschauen, während ich auch Arbeit erledigen kann. Und meine Familie kann die Zeit ebenfalls auf der Insel als Erholung nutzen.

Reisepass-Team: Hast du denn einen Lieblingsort hier bei uns?

Adam Preuß: Mir gefällt die Insel Spiekeroog gut. Dort ist es sehr ruhig und ich mag, dass die Insel eher klein ist. Auf Borkum gefällt mir insbesondere der Inselosten. Die Nordsee-Region gefällt mir insgesamt sehr gut. Es gibt viele Orte, die ich gerne besuche.

Reisepass-Team: Wie kam dir die Idee, einen Kinderreiseführer zur Nordsee zu schreiben?

Adam Preuß: Ich habe schon seit einiger Zeit an einem Buch „Camping und Outdoor“ geschrieben und suchte 2019 einen Verlag für die Veröffentlichung, den ich auf der Leipziger Buchmesse glücklicherweise auch gefunden habe. Ich habe das Vorhaben allerdings durch den Lockdown und das Nordsee-Buch dann erst einmal nach hinten verschoben. Auf der Messe lernte ich auch Britta von dem Verlag „World for kids“ kennen und fragte sie, warum es noch keinen Schottland-Reiseführer für Kinder in ihrem Verlag gäbe. Britta erklärte mir, dass sie dafür jemanden suche, der Schottland kennt und bisher noch niemanden gefunden habe. So kamen wir dann beruflich zueinander und es folgte zuerst der Schottland- Kinderreiseführer „Schottland for kids“, bevor der Nordsee-Kinderreiseführer „Nordsee for kids“ folgte. Dies passte aufgrund meiner beruflich bedingten Erfahrungen und Verbindung zur Nordsee optimal.

Reisepass-Team: Sind zukünftig weitere Bücher geplant? Für Erwachsene oder auch für bestimmte Teile der Nordsee-Region?

Adam Preuß: Reiseführer mit Spezialisierung auf Teile der Nordsee-Region sind nicht in Planung, da der aktuelle Kinderreiseführer keine konkreten Sehenswürdigkeiten o.ä. benennt, sondern allgemeine Infos zur Nordsee gegeben werden. Geplant ist ein Kinderreiseführer zu Polen, weil ich dort geboren bin und die Grafikerin, Karolina Zolubak, die am Kinderreiseführer „Nordsee for kids“ mitgearbeitet hat, ebenfalls. Geplant ist zudem das „Camping- und Outdoor“ Buch für Erwachsene, dass ich bereits begonnen hatte.

Reisepass-Team: Wie kamst du auf die Idee, die „Besenflitzer“ zu gründen und was bietet ihr an?

Adam Preuß: Besenflitzer bietet Vermietern von Ferienwohnungen einen Rundum-Service von Reinigung bis hin zur Gästebetreuung an. Mein Geschäftspartner hatte vor über 10 Jahren die Idee zur Gründung. Er hatte auf Langeoog ein Haus und mehrere Ferienwohnungen gekauft. Wir kennen uns aus Heidelberg. Was mich besonders an dem Modell überzeugte, ist die Live-Verfolgung für die Vermieter und Gäste zum aktuellen Stand des gebuchten Services. Sie können online verfolgen, wann die Wohnung bereit für den nächsten Bezug ist. Die Verfolgung funktioniert wie eine Lieferverfolgung einer Onlineshop-Bestellung mit einzelnen Schritten. Der Gast erhält eine SMS, wenn die gebuchte Ferienwohnung bezugsfertig ist und erhält den Tür-Code für den Zugang. Zudem erhält er eine SMS mit Reiseinfos. Wir leben mit Besenflitzer das Motto: „Ferienwohnungsreinigung so einfach wie eine Online-Bestellung.“

Reisepass-Team: Vielen Dank für das Gespräch, Adam. Wir wünschen dir weiterhin beruflich und privat eine tolle Zeit an der Nordsee.

Weitere Beiträge

Kleine Wälder, große Chance

3. Juli 2023
Stell dir mal vor: ein paar Bäume und Sträucher mit einer Parkbank, ein Platz zum Verschnaufen. Eine kleine schattige Oase zum Ausruhen an heißen Tagen – und das in der Nordsee-Region! Klingt gut,…

Vorstellung: Küstenmuseum Wilhelmshaven

15. August 2023
Das Küstenmuseum Wilhelmshaven ist nicht nur Stempelstelle, sondern unterstützt den Nordsee-Reisepass auch als Gewinnsponsor. Zu gewinnen gibt es im Rahmen des Stempel-Gewinnspiels als Teils eines…